Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070917 - 1093 Bahnhofsgebiet: Rauschgifttote aufgefunden

Frankfurt (ots) - In den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitag wurde das 4. Revier telefonisch über eine hilflose Person in einem Hauseingang der Münchener Straße unterrichtet. Wenig später wurde durch eine Funkstreifenbesatzung im Hinterhof des genannten Anwesens der leblose Körper einer 39 Jahre alten Frankfurterin aufgefunden. Bereits zu diesem Zeitpunkt konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten bei der Person weder Puls noch Atmung feststellen. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Frau am Vortag mit zwei arabisch aussehenden Männern eine im gleichen Haus befindliche Pension aufsuchte. Dort wurde Rauschgift (u.a. Cannabis, Opiate) konsumiert. Infolge des übermäßigen Genusses des Rauschgiftes verstarb die 39-Jährige. Anschließend versuchten ihre beiden Begleiter die Frau mittels einer Decke aus der Pension in den Hof zu verbringen. Dies scheiterte u.a. am Gewicht der 39-Jährigen. Schließlich ließen die Männer den leblosen Körper im Hinterhof auf der Erde liegen und flüchteten. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist nicht von einem Tötungsdelikt auszugehen. Die 39-Jährige ist das 32. Rauschgiftopfer in diesem Jahr in Frankfurt (Vergleichszeitraum 2006: 27 Rauschgifttote). (Karlheinz Wagner/ 069/75582115) Rufbereitschaft: Manfred Feist, Telefon 0177-2146141 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: