Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070916 - 1088 Frankfurt-Stadtgebiet: Kontroll- und Aufklärungsmaßnahmen

    Frankfurt (ots) - Zur Bekämpfung der Phänomene des sogenannten "Koma-Saufens" und der sogenannten "Flatrate-Partys" führten Beamte der Frankfurter Polizei in direkter und reibungsloser Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei vom 15. September 20.00 Uhr, bis zum 16. September 2007, 03.00 Uhr, Kontroll- und Aufklärungsmaßnahmen durch.

    Die Maßnahmen erstreckten sich dabei auf Tankstellen und Gaststätten sowie auf die Dippemess und das Brückenstraßenfest. Die völlig störungsfrei verlaufende Aktion erbrachte nur ein äußerst geringes Aufkommen von jugendschutzrechtlich relevanten Sachverhalten.

    Auch eine von ca. 400 Gästen besuchte Diskothek in der Mainzer Landstraße wurde einer Jugendschutzkontrolle unterzogen. Durch das kooperative Verhalten der Gaststättenbetreiber und die Durchsage des Diskjockeys konnten die Maßnahmen innerhalb nur einer Stunde beendet werden. Auch die Diskothekengäste zeigten sich freundlich und aufgeschlossen.

    Hier mussten nur drei Platzverweise ausgesprochen werden. Auch waren keine besonderen Auffälligkeiten im Zusammenhang mit dem Alkoholausschank an Jugendliche zu verzeichnen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: