Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070827 - 1011 Frankfurt-Innenstadt: Raub am Rande des Museumsuferfestes

    Frankfurt (ots) - Ein 51-jähriger Frankfurter ist in den heutigen frühen Morgenstunden am Rande des Museumsuferfestes von drei bislang unbekannten Tätern überfallen und beraubt worden. Nach Angaben des Geschädigten hatte er das Fest besucht und im weiteren Verlauf reichlich dem Alkohol zugesprochen.

    Gegen 01.00 Uhr sei er in der Grünanlage im Bereich Untermainkai eingeschlafen. Plötzlich hielten ihn zwei Männer sowie eine Frau von hinten fest und zogen ihm seine Geldbörse, in der sich u.a. 50 EUR sowie diverse Papiere befanden, aus der Gesäßtasche seiner Hose. Im Anschluss daran flüchteten die Täter in Richtung Bahnhof.

    Bei den Räubern soll es sich um zwei Männer im Alter zwischen 27 und 30 Jahren gehandelt haben, die zwischen 170 bis 180 cm groß waren. Die schlanken Männer trugen helle Hemden und graue Jeans.

    Die Frau wurde auf 30 Jahre alt und etwa 180cm groß beschrieben. Sie war kräftig, hatte langes schwarzes Haar und trug ein gelbes Kleid sowie eine schwarze Hose. Die Täter, die zwei Kleinkinder mit sich führten, beschrieb der Geschädigte als Südländer und der Drogenszene zugehörig. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: