Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070822 - 0987 Frankfurt-Bockenheim: Herr "David Ledford" legte junge Münchnerin herein

    Frankfurt (ots) - Sie sah sich schon als erfolgreiches Fotomodel und träumte vielleicht davon, einmal die Kreationen großer Modeschöpfer dieser Welt auf den Laufstegen berühmter Modehäuser in Mailand, Paris oder New York präsentieren zu können. Doch anstatt auf dem "Set" landete eine 19-jähriges Studentin aus München auf dem harten Boden der Tatsachen und musste nunmehr mit leeren Händen, aber um eine Erkenntnis reicher, nämlich Niemanden trauen zu können, wieder die Heimreise antreten.

    Ein dreister Dieb stahl lt. Anzeige gestern Nachmittag der jungen Frau aus deren Hotelzimmer in Bockenheim eine Sporttasche, in der sich diverse Gegenstände befanden.

    Mit einem "Fotografen" namens "David Ledford" hatte die junge Frau per Internet über dessen Homepage Kontakt aufgenommen. Später wurden über eine E-Mail-Adresse sowie per Handy weitere Absprachen getroffen. Es sollte um ein Foto-Shooting für eine Kampagne einer angeblichen Modefirma gehen. Treffpunkt für das "Shooting" war ein Bockenheimer Hotel. Dies sei ein bevorzugter Ort für die Aufnahmen, außerdem würde noch eine weiteres Model dorthin kommen und ferner befände sich seine Agentur in Frankfurt, beschied Herr "Ledford" der 19-Jährigen.

    Pünktlich traf die junge Münchnerin also in dem Hotel in Frankfurt ein. Nachdem sie zunächst einen "Vertrag" unterschrieben hatte fanden anschließend die Fotoaufnahmen statt. Doch offensichtlich zog sich das Ganze doch länger hin als gedacht und als die 19-Jähriger darüber hinaus auch noch Hunger verspürte, bat sie um eine Pause. Der "Fotograf" willigte ein und schlug vor, eine Kleinigkeit in der Agentur zu essen. Ihre Sporttasche solle sie zur Sicherheit doch lieber im Hotelzimmer stehen lassen, da sie möglicherweise in der Agentur "geklaut" werden könnte. Danach solle sie vor dem Hotel auf ihn warten, da er noch dem anderen Model Bescheid sagen wollte, gab der Mann vor.

    Doch die 19-Jährige wartete vergebens. Als sie sich bei dem Portier des Hotels nach dem Verbleib des "Fotografen" erkundigte, erfuhr sie, dass dieser bereits ihre Sachen aus dem Zimmer geholt, sie in ein Auto geladen und anschließend damit weggefahren sei. Nach Angaben der jungen Münchnerin befanden sich in der grauen Sporttasche der Marke "UMBRO" diverse Bekleidungsstücke wie Schuhe, Röcke, Hosen, Bikinis sowie Schminkutensilien, eine Geldbörse u.a. mit 20 EUR, EC-Karte. Ferner noch ein Handy der Marke Samsung sowie ein Camcorder.

    Bei dem angeblichen Fotografen "David Ledford" soll es sich um einen 185 bis 190 cm großen Mann gehandelt haben. Der 35 bis 40-Jährige war schlank, hatte dunkelblonde, kurz geschnittene Haare und auffällige Aknenarben im Gesicht. Bekleidet war er mit Blue Jeans, hellbraunen Schuhen, einem gelben Hemd, einer schwarzen Windjacke und führte außerdem eine dunkle Tasche mit zwei Paar Nike-Sportschuhen mit sich.

    Die Ermittler gehen davon aus, dass Herr "Ledford" weiterhin sein Unwesen treiben wird. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: