Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070821 - 0977 Rödelheim: Ruhestörung endet in handfester Auseinandersetzung mit der Polizei

Frankfurt (ots) - Am späten Montagabend, den 19.08.2007 gegen 23.45 Uhr, verständigten Anwohner das 11. Polizeirevier und beklagten sich über ruhestörenden Lärm aus einer Wohnung in der Fuchstanzstraße. Die Wohnung aus der tatsächlich deutlicher Lärm zu hören war, konnte von den Beamten schnell gefunden werden. Auf Klingeln öffnete der alkoholisierte 24-jährige Bruder des Wohnungsinhabers und fing sofort an, die Beamten zu bedrohen. Er ballte die Fäuste und untermauerte dies verbal mit "Ich hau Dir aufs Maul." Und ähnlichem mehr. Urplötzlich schlug er dann auch auf die Beamten ein. Der Angriff konnte durch den Einsatz von Pfefferspray abgewehrt werden, mit dem Ergebnis, dass sich nun der ebenfalls alkoholisierte 21-jährige Wohnungsinhaber in gleicher Art und Weise in das Geschehen einklinkte. Mit weiteren zur Unterstützung angeforderten Beamten konnten letztendlich beide nach weiteren körperlichen Auseinandersetzungen vorläufig festgenommen werden. Dabei wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Einer der Angreifer musste mit einer blutenden Nase zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112) Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: