Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070813 - 0942 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Frankfurt (ots) - Am Montag, den 13. August 2007, gegen 01.30 Uhr wurde die Polizei zum Bahnhofsvorplatz gerufen. Dort hielt sich eine Person auf, die Passanten anpöbelte und gegen den Parkscheinautomaten schlug. Die Personalienfeststellung wurde von dem Mann verweigert, stattdessen beschimpfte er die Beamten des 4. Polizeireviers und verhielt sich äußerst aggressiv. Um weitere Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten zu verhindern, sollte der Beschuldigte zum Revier sistiert werden. Nunmehr leistete er heftigen Widerstand, schlug um sich und versuchte, die Beamten zu beißen. Nach geglückter Festnahme wurde er zum Revier verbracht. Bei ihm handelt es sich um einen 33-jährigen Frankfurter. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen und erfolgter Blutentnahme wurde er wieder nach Hause entlassen und von zwei Bekannten nach dorthin begleitet. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: