Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070808 - 0916 Unterliederbach: Kündigung mit Messer eingefordert

    Frankfurt (ots) - Ein 40-jähriger aus dem Libanon stammender Mann hat am Dienstagnachmittag mit einem Messer in der Hand das Büro seines Chefs gestürmt. In dem Büro in der Wasgaustraße drohte er ihn abzustechen, wenn er nicht seine Kündigung und den Lohn der letzten vier Wochen bekomme. Um seine Drohung zu untermauern stieß er den Chef gegen den Hals und drückte ihn an eine Wand. Im Anschluss musste der Chef mit ansehen, wie sein Angestellter das Büro verwüstete und das Haus verließ.

    Die alarmierte Polizei konnte den Randalierer noch vor dem Gebäude vorläufig festnehmen. Das Messer wurde sichergestellt. Der Chef erlitt eine leichte Verletzung am Hals.

    Der Angestellte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen. Ob er die geforderte Kündigung erhalten hat ist derzeit noch offen.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: