Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070727 - 0863 BAB 3: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Sachschaden von rund 40.000 Euro ist in den heutigen frühen Morgenstunden nach einem Verkehrsunfall auf der BAB 3 in Höhe der Anschlussstelle Süd entstanden. Personen wurden nicht verletzt.

    Zu dem Unfall war es gekommen, nachdem der 46 Jahre alte Fahrer eines mit leeren Weinflaschen beladenen Lkw Iveco gegen 01.30 Uhr in Fahrtrichtung Köln fahrend aus bislang noch unbekannten Gründen in Höhe der Anschlussstelle Süd die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Laster kam im Kurvenbereich des Abbiegestreifens in Richtung Flughafen von der Straße ab, fuhr geradeaus weiter gegen einen aufgeschütteten Erdhügel und kam kurz vor einem Stromverteilerkasten zum Stehen. Dabei fuhr sich die Zugmaschine samt Anhänger derart fest, dass das Führerhaus nach unten in der Luft hing. Der Fahrer blieb unverletzt. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen musste sich der Mann jedoch einer Blutentnahme unterziehen, da das Alkoholmessgerät einen Wert von 2,6 Promille anzeigte. Anschließend wurde der 46 Jährige in der Revierzelle ausgenüchtert.

    Wegen der schwierigen Bergung des Lkw musste die Anschlussstelle Süd in Richtung Kelsterbach bis in die Morgenstunden gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer mit Ziel Flughafen wurden umgeleitet.

    (Karlheinz Wagner/ 069/75582115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: