Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070725 - 0859 Ostend: Unfallflüchtige versteckten sich im Gebüsch

Frankfurt (ots) - Nicht weit kamen am frühen Mittwochmorgen zwei junge Männer aus Bad Soden und Sulzbach, die mit ihrem Auto im Ostend einen Unfall verursachet hatten und sofort danach zu Fuß geflüchtet waren. Polizeibeamte vom 5. und 6. Revier spürten die beiden in einem nahegelegenen Gebüsch auf und leiteten die erforderlichen Maßnahmen ein. Gegen 05.17 Uhr waren die Männer (21 und 19 Jahre) in einem Mazda auf der Hanauer Landstraße in Richtung Fechenheim unterwegs. In Höhe der Sonnemannstraße geriet ihr Fahrzeug, möglicherweise als Folge nicht angepasster Geschwindigkeit, ins Schleudern. Der Wagen durchbrach einen Fahrbahnteiler, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Opel Corsa zusammen, an dessen Steuer ein 54-jähriger Alzenauer saß. Die beiden offenbar unter Alkoholeinfluss stehenden Mazda-Insassen flüchteten, konnten aber wenig später unweit des Unfallortes gestellt werden. Da sich nicht mit letzter Sicherheit klären ließ, welcher von ihnen das Fahrzeug geführt hatte, wurde beiden eine Blutprobe entnommen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der an beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird auf etwa 9000,-Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme (bis 06.05 Uhr) musste der Schienenverkehr der Straßenbahn in beiden Richtungen gesperrt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. (Manfred Feist / 755-82117) Rufbereitschaft: Manfred Feist, Telefon 0177-2146141 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: