Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070725 - 0857 Westend: Ermittlungserfolge nach Kontrollmaßnahmen

    Frankfurt (ots) - Beamte des 13. Reviers haben in der vergangenen Woche im Westend Kontrollmaßnahmen zur Kriminalitätsbekämpfung durchgeführt. Ziel dieser Aktionen war, Brennpunkte im Bereich der Betäubungskriminalität sowie die Begleitkriminalität/Straßenkriminalität zu bekämpfen.

    Schwerpunkte dieser offensiven Kontrollen waren u.a. der Campus der Uni in Bockenheim, unterirdische Anlagen, die Leipziger Straße sowie die Nebenstraßen. Ziel war es, durch den erhöhten Kontrolldruck eine Verunsicherung des Klientels zu erreichen. Dabei wurden bei mehreren Personen kleinere Mengen Heroin sowie Marihuana aufgefunden und sichergestellt.

    Ende vergangener Woche wurden neben den öffentlichen Plätzen insbesondere Internetcafes und Spielotheken in die Kontrollen mit einbezogen. In einer Spielothek in der Leipziger Straße wurde ein Mann angetroffen, der zur Abschiebung ausgeschrieben war. Ermittlungen ergaben, dass auch seine Ehefrau sowie seine beiden Kinder ausreisepflichtig sind. Die genannte Personengruppe wurde Anfang dieser Woche zur weiteren Entscheidung dem Ausländeramt zugeführt.

    Als Ergebnis der Kontrollwoche wurden 45 Personen zum Zwecke der Personalienfeststellung zum Revier sistiert. Gegen zwei Personen ergingen Haftbefehle, vier Personen wurden in die Haftzellen eingeliefert.

    Insgesamt stellten die Beamten rund 15 Gramm Heroin, rund 13,5 Gramm Haschisch/Marihuana, 11 Haschkekse, 2 kg Hanfpflanzen sowie geringe Mengen Kokain und Crack sicher. Ferner Bargeld in Höhe von rund 2.700 Euro sowie diverse Gegenstände u.a. Handys, Laptops, eine Videokamera, Schmuck und Einbruchswerkzeug und eine kompletten Plantageaufbau zum Anbau von Marihuana.

    Es wird angestrebt, die Maßnahmen fortzusetzen.

    (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115)

    Rufbereitschaft: Manfred Feist, Telefon 0177-2146141


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: