Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070626 - 0733 Frankfurt-Bockenheim: Wohnungseinbruch - Beschuldigte festgenommen

    Frankfurt (ots) - Am 25. Juni 2007, gegen 11.05 Uhr, verständigte ein Zeuge den Polizeinotruf und teilte mit, dass an einem Haus in der Frauenlobstraße eine Alarmanlage laufen würde. Gleichzeitig habe man gesehen, wie zwei Mädchen weggerannt seien.

    Im Zuge einer sofort ausgelösten Fahndung konnte schon kurz danach eine Zivilstreife auf der Fußgängerbrücke von der Frauenlobstraße in Richtung Grüneburgpark die beschriebenen Mädchen antreffen. Eine der Beiden konnte festgenommen werden, dass zweite Mädchen konnte flüchten.

    Die Festgenommene wies sich mit einem offensichtlich gefälschten Ausweis aus. Sie gab jedoch zu, dass der Ausweis gefälscht ist und es sich bei ihr um eine 19-Jährige Frau aus Serbien handeln würde. Diese Angaben bedürfen weiterer Ermittlungen. In ihrem Besitz fanden die Beamten zwei große Schraubendreher, ein paar Handschuhe und eine RMV Karte. Weiterhin gibt sie zu, den Einbruch in das Haus in der Frauenlobstraße verübt zu haben. Weitere Angaben machte sie nicht. Wie die Tatortermittlungen ergaben, hebelten die Beschuldigten die Balkontür auf und entwendeten aus der Wohnung zwei Cartier Goldarmbänder im Gesamtwert von etwa 20.000 EUR. Der Schmuck konnte bei der Festgenommenen nicht gefunden werden.

    Die beiden Beschuldigten wurden wie folgt beschrieben:

    Südländische Erscheinung, etwa 145 cm groß, 15 - 16 Jahre alt, schlank, schwarze, schulterlange Haare, hinten zum Zopf gebunden. Sie trug ein helles T-Shirt und Blue-Jeans. Sie wurde festgenommen. Ebenfalls südländische Erscheinung, 14-20 Jahre alt, schlank, schwarzes Haar, helle Kleidung.

    Zeugen, die irgendwelche Beobachtungen im Bereich der Frauenlobstraße gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankfurt, Telefon 069-75554510 in Verbindung zu setzen. (Franz Winkler, 069-75582114)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: