Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070622 - 0729 Polizei: Unter dem Motto: "Die Zukunft ist blau", veranstaltet das Polizeipräsidium Frankfurt am 28.07.2007 zum zweiten Mal einen Tag der offenen Tür

    Frankfurt (ots) - Die Polizei quasi zum Anfassen. Diese nicht gerade alltägliche Gelegenheit wird sich der Öffentlichkeit bieten, wenn das Frankfurter Polizeipräsidium unter dem Motto: "Die Zukunft ist blau" (in Anlehnung der Umstellung der Farben der Polizeifahrzeuge und der neuen Uniform) am 28.07.2007 bereits zum zweiten Mal für interessierte Bürgerinnen und Bürger ob groß ob klein seine Pforten öffnet und zu einem Tag der offenen Tür einlädt.

    Bereits die erste Veranstaltung dieser Art im Sommer 2003, nachdem die Behörde gerade mal ein halbes Jahr zuvor vom alten Präsidium an der Friedrich-Ebert-Anlage in das neue Bürogebäude an der Adickesallee umgezogen war, wurde ein voller Erfolg. Das neue "PP" erlebte einen großen Tag. Und es wurde ein großartiger Event, weil auch der Wettergott mitspielte und so strömten bei herrlichem Sommerwetter über 20.000  Besucher in das neue imposante Gebäude und nutzten die Gelegenheit, sich das Innenleben einer so großen Polizeibehörde einmal aus nächster Nähe anzuschauen. Aber auch in den darauffolgenden Jahren riss der Besucherstrom nicht ab. Nochmals weit mehr als 22.000 Bürgerinnen und Bürger besuchten seitdem im Rahmen spezieller Führungen oder sonstiger Veranstaltungen u.a. "Nacht der Museen" die Räumlichkeiten des modernen Polizeigebäudes.

    Da das Interesse an der Polizei und hier insbesondere am Frankfurter Polizeipräsidium nach wie vor ungebrochen ist entschloss sich die Behördenleitung, wieder einen Tag der offenen Tür zu veranstalten.

    Um sich an diesem Tag den Bürgerinnen und Bürgern als guter Gastgeber präsentieren zu können, laufen die Vorbereitungen bereits schon seit geraumer Zeit auf Hochtouren.

    Ein Stab von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bastelt an einem Programm, das wiederum aus einer interessanten Mischung von Information und Unterhaltung bestehen wird und sowohl große und kleine Besucher gleichermaßen ansprechen möchte.

    Über die genaue Programmabfolge wird später berichtet (Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: