Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070619 - 0702 Frankfurt-Gallus: Räuberinnen drohten mit "Lack zerkratzen"

    Frankfurt (ots) - Mit einer ungewöhnlichen, aber angesichts des Verhältnisses vieler Männer zu ihrem Automobil gar nicht mal so abwegigen Drohung versuchten am Montagabend gegen 21.45 Uhr zwei junge Straßenräuberinnen einen 46-jährigen Frankfurter, der in der Idsteiner Straße an seinem Mercedes stand, zur Herausgabe von Bargeld zu zwingen:

    "Kohle her oder wir zerkratzen Ihr Auto!" forderte ein etwa 13-jähriges Mädchen, während ihre etwa 14 - 16-jährige Komplizin wild mit einem Messer vor dem 46-jährigen Autobesitzer herumfuchtelte.

    Weil der Bedrohte nicht wunschgemäß reagierte, drohte die ältere der beiden Täterinnen daraufhin, den Mann "abzustechen". Es kam zu einem kurzen Gerangel zwischen den Beteiligten, in dessen Verlauf die rabiaten Täterinnen den Mann an Jackett und Krawatte rissen. Ihm gelang es, sich zu lösen und davonzulaufen. Er wurde nicht verletzt.

    Ohne Beute flüchteten die Täterinnen ebenfalls. Fahndungsmaßnahmen nach ihnen blieben bislang erfolglos.

    Beschreibung:

    1. Täterin: Ca. 13 Jahre alt, vermutlich Südosteuropäerin, etwa 1,65 m groß, schwarze, schulterlange Haare zum Pferdeschwanz gebunden, trug dunkles Shirt 2. Täterin: Messerträgerin, vermutlich Deutsche, 14 bis 16 Jahre alt, ca. 1,80 - 1,85 m groß, blonde Haare, trug weißes Basecap und eine helle, weitgeschnittene Hose.

    Hinweise bitte an das Kommissariat 14, Telefon 069-75551408, den KDD, 069-75554510 oder jede andere Polizeidienststelle. (Manfred Feist, 069-75582117)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: