Bezirkskriminalinspektion Itzehoe

POL-IZ: Gemeinsame Pressemitteilung der BKI Itzehoe und des ZFA Hamburg sowie der StA Hamburg und Itzehoe: Rauschgifthändlerring in Schleswig-Holstein und Hamburg zerschlagen

    Itzehoe (ots) - Hamburg / Itzehoe

    Nach 12-monatigen Ermittlungen vollstreckten die Rauschgiftfahnder der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift des Zollfahndungsamtes Hamburg und der Bezirkskriminalinspektion Itzehoe bereits am Freitag, den 19.06.2009 gegen einen 45-jährigen Piloten kurz vor seiner Wohnung einen Haftbefehl des Amtsgerichtes Itzehoe, nachdem er von der Spezialeinheit des Zollfahndungsamtes Hamburg bei der Abholung von 116 g Kokain bei seinem Hamburger Lieferanten in Poppenbüttel beobachtet worden war. Er ist verdächtig, sich den Stoff zum Eigengebrauch und zur Weitergabe an einen eigenen Kundenstamm beschafft zu haben. Kurz danach konnten die Ermittler auch seine beiden 46-jährigen Komplizen in ihren Wohnungen in Hamburg festnehmen. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen fanden die Fahnder im Keller einer Barmbeker Dealerwohnung einen leeren Tresor, der laut Drogentest aber Kokain enthalten haben musste. Die Vernehmung des 46-jährigen Wohnungsinhabers ergab, dass dieser kurz zuvor, als er die anrückenden Beamten bemerkte, das "Koks" seiner Freundin übergeben hatte, damit diese es in Sicherheit bringen konnte. Die 40-jährige konnte wenig später in ihrer Wohnung im Schanzenviertel mit 3,9 kg Kokain gestellt werden. Insgesamt wurden bei den Durchsuchungen mehr als 4 kg Kokain, ca. 150g Haschisch und Marihuana sowie mehr als 60.000,00 Euro mutmaßliche Verkaufserlöse und illegale Waffen (Gewehre, Gaspistole, Wurfsterne etc.) sichergestellt. Umfangreiche schriftliche Beweismittel müssen noch ausgewertet werden. Das beschlagnahmte Rauschgift hat einen Schwarzmarktwert von annähernd 200.000,00 Euro. Die Haftrichter bei den zuständigen Amtsgerichten in Itzehoe und Hamburg ordneten auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaften Hamburg und Itzehoe die Untersuchungshaft für den Piloten und seinen Komplizen aus Poppenbüttel an. Der Inhaber des Barmbeker Drogenbunkers und seine Freundin befinden sich wieder auf freiem Fuß.

    An dem Zugriff und den Durchsuchungen, die sich von Freitagabend bis in den Samstag hinzogen, waren 45 Beamte und 4 Rauschgiftspürhunde von der Zollfahndung Hamburg und der Bezirkskriminalinspektion Itzehoe beteiligt.

Rückfragen bitte an:

Bezirkskriminalinspektion Itzehoe
Pressestelle
Holger Fenske
Telefon: 04821-602 3001
E-Mail: bki.itzehoe@t-online.de

Original-Content von: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bezirkskriminalinspektion Itzehoe

Das könnte Sie auch interessieren: