Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

LKA-SH: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel und des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein: Norddeutsche Einbrecherbande festgenommen

Kiel (ots) - Nach einem Einbruch in ein im Elbe-Einkaufszentrum liegendes Schmuckgeschäft in Hamburg nahm das Mobile Einsatzkommando des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein zwei professionelle Einbrecher am frühen Montagmorgen in Hamburg fest.

Zuvor waren die beiden 35 und 36 jährigen Männer mit Seilen und einer Leiter auf das Dach des Einkaufszentrums gestiegen.

Vom Dach aus schlugen sie ein Dachfenster ein und seilten sich in das Gebäudeinnere ab. Ziel des Einbruchs war ein Schmuckgeschäft, aus dem die Täter die dortigen Auslagen und große Mengen von "Pandoraschmuck" entwendeten.

Das Gebäude verließen die Beschuldigten mit dem später sichergestellten Schmuck über das Dach des Einkaufzentrums.

Nach der Festnahme durchsuchten die Ermittler, unterstützt von der Hamburger Polizei, die Wohnungen der Festgenommenen und stellten dabei weiteres Diebesgut sicher.

Die seit September im Auftrage der Staatsanwaltschaft Kiel im Landeskriminalamt intensiv betriebenen Ermittlungen führten nun zur Festnahme der Beschuldigten. Diesen werden mindestens neun seit April 2011 verübte Einbruchsdiebstähle in Verbrauchermärkte in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Niedersachsen zugerechnet. Das dabei erbeutete Diebesgut dürfte einen Wert von mehreren 100.000,- EUR gehabt haben.

Die Einbrecher hatten es überwiegend auf Elektronikartikel wie Handys und Digitalkameras sowie Zigaretten und Schmuck abgesehen. Bei den Taten gelangten sie stets über die Dächer in das Gebäudeinnere. Teilweise sägten sie dazu Einstiegsöffnungen in die Flachdächer der Einkaufscenter oder schlugen Oberlichter ein, um sich dann abzuseilen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel erfolgte die richterliche Vorführung der beiden Festgenommenen. Ein Richter des Amtsgerichts Kiel ordnete die Untersuchungshaft an.

Birgit Heß, Oberstaatsanwältin

Stefan Jung, Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an die
Staatsanwaltschaft Kiel
Oberstaatsanwältin Birgit Heß
Telefon: 0431/604-3001
E-Mail: pressestelle@staki.landsh.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: