Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

LKA-SH: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel und des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein: Durchsuchungseinsatz mit verletztem Polizeibeamten durch Schussabgabe

    Kiel (ots) - In den frühen Morgenstunden wollten Ermittler und Spezialkräfte des Landeskriminalamtes eine Wohnung in Hanerau-Hademarschen durchsuchen.

    Als die Kräfte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) versuchten in die Wohnung einzudringen, wurde ohne Vorwarnung aus einem Schrotgewehr auf die Einsatzkräfte geschossen. Dadurch erlitt ein Beamter des SEK Schussverletzungen im Bereich seines Unterarmes. Dieser wurde in ein Krankenhaus zur Behandlung stationär eingewiesen.

    Dem SEK gelang es schließlich, das Ehepaar durch einfache körperliche Gewalt zu überwältigen und vorläufig festzunehmen. Die Bezirkskriminalinspektion Kiel hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Kiel Ermittlungen wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. Die näheren Umstände der Schussabgabe werden derzeit geklärt.

    Anlass für diese Durchsuchung waren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kiel und des Landeskriminalamtes gegen den Beschuldigten, dem gemeinsam mit seiner Ehefrau vorgeworfen wird, an dem bewaffneten Raubüberfall auf die Sparkasse Hohenwestedt in Todenbüttel am 10.06.2009 Beihilfe geleitstet zu haben.

    Bei der sich anschließenden Durchsuchung der Wohnung fanden die   Ermittler eine Vielzahl von Waffen vor. So wurden mehrere Faustfeuerwaffen, ein Schnellfeuergewehr, Macheten, Messer sowie das eingesetzte Schrotgewehr sichergestellt.

    Die Haupttäter, denen eine Serie gleich gelagerter Überfälle im gesamten Bundesgebiet vorgeworfen wird, wurden bereits am 18.09.2009 in Mecklenburg-Vorpommern in Untersuchungshaft genommen.

Rückfragen bitte an:
Landeskriminalamt Schleswig-Holstein
Stefan Jung
Telefon: 0431/160-4050
E-Mail: Presse.Kiel.LKA@Polizei.LandSH.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: