Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg/ Kaltenkirchen -Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln erfolgreich gegen Diebesquartett

    Bad Segeberg/ Kaltenkirchen (ots) -

Die Ermittler der Kriminalpolizei in Bad Segeberg haben in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Kiel erfolgreiche Ermittlungen gegen eine Bande, bestehend aus vier Tätern, abschließen können.

Im Sommer vergangenen Jahres war es im Bereich zu einem Anstieg von Einbruchsstraftaten im Bereich Kaltenkirchen und Umgebung gekommen. Insbesondere Arztpraxen, Büroräume sowie Baumärkte waren das Ziel der bis dahin unbekannten Täter.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung gelang es Beamten der Kripo Bad Segeberg, einen inzwischen 27-jährigen Kaltenkirchener festzunehmen.

Intensive Ermittlungen und Durchsuchungen sowie ein Geständnis des Mannes führten inzwischen zu einer Verurteilung zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe.

Im Zuge weiterer Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen drei weitere Männer aus dem Bereich Kaltenkirchen im Alter von 22 und 25 Jahren, sodass die Kriminalpolizei im November 2006 eine vierköpfige Ermittlungsgruppe aus den Bereichen benachbarter Schutz- und Kriminalpolizeidienststellen gründete.

Die Ermittler führten in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Kiel umfangreiche Ermittlungen durch, es schlossen sich mehrere Durchsuchungsaktionen an. Dabei fanden die Beamtinnen und Beamten umfangreiches Diebesgut in den Wohnungen der Beschuldigten, welches offensichtlich aus Einbrüchen im Bereich Hamburg, Pinneberg, Kaltenkirchen, Norderstedt, Henstedt-Ulzburg und Neumünster stammte.

Das Stehlgut, es handelte sich hierbei überwiegend um Computer, Monitore sowie mehrere Baumarktartikel, wurde über eine Auktionsfirma im Internet angeboten.

Zum Teil war ein Teil der Waren bereits verkauft worden, zum Teil standen die angebotenen Gegenstände bereits zum Versand bereit, so dass sich die Ermittlungen der Kriminalpolizei auf das gesamte Bundesgebiet ausweiteten, die Polizei geht davon aus, dass allein durch den Verkauf ein Erlös in fünfstelliger Höhe (60 000 Euro) erzielt wurde. Der Wert des erlangten Stehlgutes dürfte diesen Wert jedoch um ein vielfaches übersteigen und im sechsstelligen Bereich liegen.

Die Beamtinnen und Beamten haben in diesem Zusammenhang 14 weitere Mittäter zuordnen können. Einer der Haupttäter, ein 25-jähriger Kaltenkirchener, wurde inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel dem Haftrichter vorgeführt, er sitzt in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungsgruppe hat ihre Ermittlungen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls, gewerbsmäßigen Betruges sowie Hehlerei abgeschlossen und die Akten der Staatsanwaltschaft übergeben.

In diesem Zusammenhang verweise ich auf eingestellte OTS-Meldungen vom 18. September 2006 und 06. März 2007 (Serieneinbrecher ermittelt/ Einbrecher ermittelt).


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: