Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Todesfelde - Forellen aus Teich entwendet - Besitzer setzt Belohnung aus

Todesfelde (ots) - Unbekannte haben bereits zum wiederholten Male eine nicht bekannte Anzahl Forellen aus einem Teich entwendet. Bereits am Abend des 04. Mai stellte der 67-jährige Besitzer mehrere Fischteiche in Todesfelde, Gemarkungsgrenze Seth, fest, dass bislang unbekannte Täter Forellen aus seinen Teichen entwendet hatten. Bei den Fischteichen handelt es sich um vier Teiche der Größe 20x30 Meter, welche mit Netzen überspannt und so genanntem "Schafdraht" eingefriedet sind. Die Täter beschädigten Netze und Draht und entwendeten die darin schwimmenden Forellen. Der Besitzer hat eine Belohnung in Höhe von 100 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ausgesetzt. Am vergangenen Wochenende, in der Zeit von Samstag, 11 Uhr, bis Sonntag, 17.00 Uhr, kam es erneut zu einem Diebstahl von Forellen. In diesem Fall wurde der Draht an den Teichen beschädigt. Die Polizei in Leezen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu den Verdächtigen geben können. Inwiefern eine Gruppe Jugendlicher, welche sich im Bereich der Teiche gesehen wurden, als mögliche Tatverdächtige in Frage kommen, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Leezen unter Tel.: 04552-610 entgegen. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 Fax: 04551/ 884 -2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: