Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Medizinischer Notfall stellte sich als Trunkenheitsfahrt heraus

Norderstedt (ots) - Die Polizei hat am Mittwochmorgen, gegen 09.35 Uhr, im Bereich Harkshörner Weg/ Kreuzung Feldweg, einen betrunkenen Autofahrer in seinem Fahrzeug angetroffen. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer hatten Polizei und Notarzt alarmiert, weil der 48-jährige Mann hinter dem Lenkrad seines PKW VW zusammen gesunken und zunächst nicht anzusprechen war. Im weiteren Verlauf stellten die anwesenden Rettungskräfte fest, dass der aus dem Bereich Wahlstedt stammende Mann offenbar stark alkoholisiert war. Es erhärtete sich der Verdacht, dass er zuvor mit dem Fahrzeug gefahren war, eine Überprüfung seines Atems ergab einen Atemalkoholwert von 1,68 Promille. Dem 48-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 Fax: 04551/ 884 -2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: