Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt - Polizeibericht

    Bad Bramstedt (ots) -

1. Diebstahl

Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 06.30 Uhr und 15.30 Uhr, kam es in einem Pflegeheim, Butendoor, zu einem Diebstahl.

Eine 56-jährige Mitarbeiterin hatte am Morgen ihre Tasche im Büro abgestellt und stellte am Nachmittag fest, dass aus dieser Handtasche die Geldbörse entwendet wurde. Neben verschiedener Bankkarten und persönlicher Papiere befand sich auch Bargeld in dem Portmonee. Diese Geldbörse wurde im Laufe des Donnerstags in einem Mülleimer am Amt Bad Bramstedt-Land wieder aufgefunden - das Bargeld fehlte.

Im Zuge der Ermittlungen kam heraus, dass sich am Mittwochnachmittag ein junger Mann in dem Heim aufgehalten hatte, der sich auffällig verhalten hatte. Er wurde wie folgt beschrieben:

Etwa 20 Jahre alt; ca. 1,80 Meter groß; schlank; dunkelbraunes, mittelkurzes Haar; Bekleidung: helle Dreiviertelhose und rot-schwarzes T-Shirt.

Die Polizei in Bad Bramstedt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem jungen Mann geben können. Sachdienliche Hinweise zu weiteren, möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter Tel.: 04192-39110 entgegen.

Gurtkontrolle

Am gestrigen Donnerstag, in der Zeit zwischen 16 Uhr und 17.30 Uhr führten Beamte der Polizeiwache in Bad Bramstedt im Bereich König-Christian-Straße eine Gurtkontrolle durch. Dabei stellten die kontrollierenden Beamtinnen und Beamten insgesamt zehn Fahrzeugführer fest, die nicht angeschnallt waren. Ein Fahrer erhielt ein Bußgeld, weil seine Bereifung nicht mehr ausreichend war. In drei Fällen wurden so genannte Mängelberichte ausgestellt, die Betroffenen haben die Möglichkeit, innerhalb einer Woche die festgestellten Beanstandungen zu beseitigen.

Beißerei unter Hunden

Am Donnerstagabend, gegen 18.55 Uhr, kam es im Schlüskamp, "Rosarium" zu einer Beißerei zwischen Hunden. Ein 37-jähriger Bad Bramstedter hatte seine beiden Hunde (Labradort-Alamo-Boxer-Mischlinge) an der Leine ausgeführt. Plötzlich näherte sich ein nicht angeleinter Cockerspaniel und die Hunde stürzten sich aufeinander. Im weiteren Verlauf kam es zu einer Beißerei, die nur durch das Auseinanderzerren des Bad Bramstedters beendet werden konnte.

Der Hundehalter des Cockerspaniels verließ mit seinem Hund den Ort des Geschehens. Während der Sachverhaltsaufnahme erschien dieser bei den Beamten.

Auf ihn kommt jetzt ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Nichtanleinen seines Hundes in einer öffentlich zugänglichen Parkanlage zu.

Die Hunde blieben bei dem Vorfall unverletzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: