Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Bei Sonne Motorradfahrer kontrolliert

Pinneberg (ots) - Am gestrigen Sonntag wurden tagsüber von 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Bereich der Haseldorfer Marsch, der L 110 zwischen Ellerhoop und Barmstedt und auf der L 114 zwischen Bokel und Wrist schwerpunktmäßig vom Polizeibezirksrevier Pinneberg mit Unterstützung des Polizeibezirksreviers Kiel Motorradfahrer on tour kontrolliert. Insgesamt waren 12 Beamte im Einsatz, technisch unterstützt wurde die Kontrolle mit zwei Videowagen jeweils aus Kiel und Pinneberg. Eine stationäre Geschwindigkeitsüberwachung mit der so genannten ESO-Anlage fand in Bevern statt. Die Videofahrzeuge stellten 11 Geschwindigkeitsverstöße fest, wobei ein Spitzenwert von 121 km/h bei erlaubten 70 Km/h in der Haseldorfer Marsch gemessen wurde. Der Fahrzeugführer muss neben Punkten in Flensburg und einer Geldbuße nun auch mit einem Fahrverbot rechnen. In Bevern wurden insgesamt 906 Fahrzeuge festgestellt, wobei 30 Pkw und 40 Zweiradfahrer die Geschwindigkeiten überschritten. Die schnellsten hier waren im 80 km/h Bereich ein Kradfahrer mit 170 km/h und ein PKW-Fahrer mit 145 km/h. Beiden drohen mehrmonatige Fahrverbote und hohe Geldbußen. 12 Beanstandungen, die ein Bußgeldverfahren mit sich ziehen, wurden auf Grund von technischen Veränderungen, zumeist wegen nicht zugelassenen Auspuffanlagen, eingeleitet. Des Weiteren wurde ein 47-jähriger Hamburger in der Haseldorfer Marsch auf seiner Ducati mit 1,47 Promille angetroffen. Ein 35-jähriger Mann war in Uetersen mit einer nicht zugelassenen Suzuki unterwegs, ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und er muss sich nun strafrechtlich verantworten. Die Beamten stellten fest, dass die meisten der geahndeten Motorradfahrer die Kontrolle sportlich nahmen und sich einsichtig und gesprächsbereit zeigten. Insbesondere die Informationen zum Thema Bekleidung wurden interessiert aufgenommen. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: