Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Autobahn 23/ Horst/ Elmshorn - Unfall unter Drogeneinfluss

    Autobahn 23 (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Ostersamstag, gegen 15.50 Uhr, auf der Autobahn 23, Richtungsfahrbahn Norden, in Höhe der Abfahrt Horst /Elmshorn, ist glücklicherweise niemand verletzt worden. Ein 21-jähriger Mann aus Heide befuhr mit seinem PKW Ford die Autobahn in Richtung Heide. In Höhe der Abfahrt Horst setzte er zum Überholen an, verlor jedoch aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Dabei schleuderte der Wagen gegen die Mittelschutzplanke und kam schließlich mit einer Drehung um 180 Grad auf dem Standstreifen zum Stillstand.

    Wie durch ein Wunder kam weder der Fahrer noch unbeteiligte Verkehrsteilnehmer durch diesen Unfall zu Schaden.

    Während der Unfallaufnahme erhärtete sich für die Polizei der Verdacht, dass der junge Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand, ein entsprechen durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf den Konsum von Cannabisprodukten.

    Dem 21-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs.

    Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5 000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: