Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Unfall mit lebensgefährlichen verletzter Radfahrerin

    Borstel (ots) - Am späten Montagnachmittag kam es auf der Lindenallee (L81) in  Borstel zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin, bei dem eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt wurde. Die 37 Jahre alte Autofahrerin war mit ihrem Pkw aus der Hamburger Straße (B432) kommend, in die Lindenallee eingebogen und in Richtung Borstel unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr die 17-jährige Radfahrerin die Straße Am Schmiedeholz und wollte die Lindenallee im Einmündungsbereich überqueren. Die Radfahrerin fuhr hierzu links an dem vor ihr fahrenden und nach rechts abbiegenden Kleintransporter vorbei, so dass sie von der 37-jährigen Autofahrerin frontal erfasst wurde. Durch diesen Zusammenstoß zog sich die Radfahrerin lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Uni-Klinikum Lübeck geflogen. Über den Gesundheitszustand liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Die Unfallstelle wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft von Gutachtern der DEKRA aufgenommen. Die Lindenallee wurde ca. für eine halbe Stunde gesperrt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Telefon: 04551-884 0
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: