Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Brennende Kerze löste Feuer aus

    Norderstedt (ots) - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus am frühen Mittwochmorgen im Glojenbarg ist glücklicherweise niemand verletzt worden.

Die 46-jährige Bewohnerin einer Wohnung im Dachgeschoss hatte gegen 05.30 Uhr den Ausbruch eines Feuers in ihrem Schlafzimmer bemerkt und ihre Nachbarn geweckt. Diese alarmierten die Rettungskräfte und weckten weitere Bewohner. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, evakuierten sie die restlichen Bewohner, insgesamt konnten alle Personen aus den sieben Wohnungen des zweigeschossigen Hauses unverletzt gerettet werden.

Nach ersten Erkenntnissen hatte die 46-Jährige vergessen, eine Kerze zu löschen. Die Wohnung der Frau wurde durch das Feuer beschädigt, eine darunterliegende Wohnung durch Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen.

Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf mehrere 100 000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei in Norderstedt ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Die Freiwilligen Feuerwehren Glashütte und Garstedt waren mit etwa 60 Einsatzkräften an der Brandstelle.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: