Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg - Versuchter Wechselbetrug

    Pinneberg (ots) -

Ein aufmerksamer Pinneberger hat am Samstagvormittag verhindert, dass ihm aus seiner Geldbörse mehrere hundert Euro entwendet wurden. Der 69-Jährige war zu Fuß in der Fußgängerzone unterwegs, als er von einem etwa 30-40 Jahre alten Mann angesprochen und gebeten wurde, einen Euro zu wechseln. Als der Rentner in seine Geldbörse schaute, bemerkte er, dass der Mann sich ihm näherte und dabei weiter ins Gespräch verwickelte. Plötzlich bemerkte der 69-Jährige das Fehlen mehrerer 50-Euro-Scheine und forderte sein Gegenüber auf, das Geld wieder auszuhändigen. Dieses tat der Mann dann auch und entfernte sich in Richtung Fahltskamp/ Bahnhofstraße. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

Etwa 30-40 Jahre alt; ca. 1,70 Meter groß; kräftige/ korpulente Figur; dunkle Haare, unauffällige Erscheinung; dunkle Jacke; dunkle Stoffhose. Der Mann sprach gebrochen Deutsch, er wirkte osteuropäisch.

Die Polizei in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bürgerinnen und Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit.

Sachdienliche Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei unter Tel.: 04101-2020 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: