Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Überwachung von Bahnübergängen

    Norderstedt (ots) - Die Polizei in Norderstedt hat am Montag und am Mittwoch das Verhalten von Fußgängern am AKN-Bahnübergang Quickborner Straße kotrolliert. Hintergrund waren Beschwerden darüber, dass die Fußgänger, zumeist in den Morgenstunden, den Bahnübergang trotz Schranke und Blinklicht queren und dadurch sowohl den Bahnverkehr als auch sich selbst nicht unerheblich gefährden.

Die Missachtung dieser Zeichen kostet jeden Fußgänger 225 Euro, im Zuge der Überwachung stellten die Beamtem am Montag 15 und am heutigen Mittwoch 7 Verstöße fest.

Die Polizei weist noch einmal besonders auf die besondere Gefährlichkeit hin und kündigt weitere Kontrollen an.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: