Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Betrunkener griff uniformierte Helfer an

    Norderstedt (ots) - Ein 45-jähriger Norderstedter hat am Mittwochabend Beamte des Polizeireviers Norderstedt angegriffen, nachdem diese in die Ulzburger Straße gerufen wurden und eine Person mit einer Schnittverletzung gemeldet wurde.

Der stark unter Alkoholeinfluss stehende Mann hatte sich offenbar an einer zerschlagenen Bierflasche die Hand verletzt, er blutete stark.

Offenbar empfand der Mann keinen Schmerz, denn er reagierte zunehmend aggressiv als die Beamten und auch die Besatzung des Rettungswagens ihn erstversorgen wollten. Schließlich griff er die Funkstreifenwagenbesatzung an und zog ein Klappmesser, welches die Beamten dem 45-Jährigen abnehmen konnten, nachdem sie ihn zu Boden gebracht und gefesselt hatten.

Der Wüterich wurde nach seiner Behandlung im Krankenhaus ins Polizeigewahrsam gebracht, er verbrachte die Nacht in einer Ausnüchterungszelle.

Die Beamten und auch die Besatzung des Rettungswagens blieben glücklicherweise unverletzt, die Polizei ermittelt gegen den Norderstedter wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: