Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Überfall auf 41-Jährigen

    Norderstedt (ots) - Am Montagabend, gegen 18.00 Uhr, kam es in der Marommer Straße, auf einer Baustelle zu einem Überfall auf einen 41-jährigen Mann aus Emden. Der Geschäftsmann hatte sich in Hamburg mit drei Personen verabredet, um in Norderstedt Schrott anzukaufen. Nachdem er sich mit den Männern zur Baustelle begeben und diese betreten hatte, wurde er von zwei Männern mit einer Schusswaffe bedroht und aufgefordert, sein Bargeld auszuhändigen. Als er darauf nicht reagierte, wurde er geschubst, die Täter nahmen dann die Geldbörse und zwei Handys des 41-Jährigen an sich. Anschließend flüchteten die drei Männer zu ihrem in der Nähe der Bauststelle abgestellten Wagen und fuhren in unbekannte Richtung davon. Der Geschädigte stand unter Schock, er sprach kurze Zeit später einen Passanten an, welcher dann die Polizei alarmierte.

Die drei Täter wurden wie folgt beschrieben:

1.Person: Männlich, etwa 40 Jahre alt; ca. 1,80 Meter groß; albanische Erscheinung; schmales Gesicht, bekleidet mit Jeans und dunkler Jacke.

2.Person: Männlich; etwa 30-35 Jahre alt; ca. 1,80 Meter groß; albanische Erscheinung; rundliches Gesicht; dunkle Haare; bekleidet mit einem so genannten Blaumann.

3.Person: Männlich; etwa 30-35 Jahre alt; ca. 1,80 Meter groß; rundes Gesicht; dunkle Haare; bekleidet mit Jeans und dunkler Jacke.

Die drei Männer entkamen mit einer größeren Summe Bargeld, die der Geschädigte zur Abwicklung des Geschäfts bei sich hatte.

Die Kriminalpolizei in Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu den drei Personen beziehungsweise zu dem Fahrzeug der Täter geben können. Möglicherweise haben Zeugen auch beobachtet, wie sich der 41-Jährige in Hamburg, am dortigen Hauptbahnhof, mit den drei Tätern getroffen hatte.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Norderstedt unter Tel.: 040-528060 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: