Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Nachtrag zur Meldung PKW-Brände vom 15.09.

Norderstedt (ots) - Die weiteren Ermittlungen sowie die Vernehmung des 20-jährigen Beschuldigten führten nicht zur Erhärtung des Tatverdachts gegen ihn. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Kiel besteht derzeit kein ausreichender Tatverdacht gegen den 20-jährigen. Ein Haftgrund liegt nicht vor. Es wurde daher seitens der Staatsanwaltschaft Kiel kein Antrag auf Erlaß eines Untersuchungs-Haftbefehls beim zuständigen Amtsgericht Norderstedt gestellt. Der Beschuldigte wurde aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Die nachfolgenden Ermittlungen in der bestehenden PKW-Brandstiftungsserie, auch gegen den Beschuldigten, dauern weiter an. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies - Pressestelle - Telefon: 04551-884 2020 Fax: 04551-884 2019 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: