Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Mazdafahrer kommt mit 0,79 Promille von der Fahrbahn ab

Bad Segeberg (ots) - Am gestrigen Tag gegen 23:40 Uhr befuhr ein 25jähriger Mann aus Parchim die Oadby-and-Wingston-Straße in Norderstedt. Nach eigenen Angaben sei er nach dem gestrigen Champions-League-Qualifikationsspiel vom HSV auf dem Weg nach Hause gewesen und hat während der Fahrt eine SMS erhalten, während des Lesens kam er von seiner Fahrbahn in Richtung Mittelstreifen ab und fuhr in Höhe der Einmündung "In der großen Heide" über eine Verkehrsinsel, prallte gegen ein Verkehrszeichen und eine Lichtzeichenanlage. Die Ampel wurde durch den Aufprall komplett zerstört. Andere Verkehrsteilnehmer waren an dem Unfall nicht beteiligt. Der Fahrer war alleine im Auto und blieb unverletzt. Der entstandene Schaden wird insgesamt auf 10.000 Euro geschätzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,79 Promille, eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein beschlagnahmt. Der 25 Jährige muss sich jetzt strafrechtlich verantworten. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo - Pressestelle - Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: