Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Katze mutwillig überfahren

    Henstedt-Ulzburg (ots) - Die Polizei in Henstedt-Ulzburg sucht den Fahrer eines PKW, der am Donnerstagabend vorsätzlich eine Katze überfahren hat. Die Beamten wurden gegen 23.20 Uhr von Zeugen alarmiert, welche beobachtet hatten, wie zwei PKW aus Richtung Dammstücken kommend die Kruhnskoppel befuhren. Das erste Fahrzeug fuhr direkt auf zwei Katzen zu, welche mittig auf der Fahrbahn saßen. Während eine Katze zur Seite springen konnte, wurde die zweite von dem Wagen erfasst und überrollt. Die Insassen des zweiten PKW hielten an und begaben sich zu der zu diesem Zeitpunkt noch lebenden Katze, stiegen nach einem kurzen Gespräch mit einem der Zeugen wieder ins Fahrzeug und fuhren mit ihrem PKW Audi davon.

    Die überfahrene Katze war beim Eintreffen der Polizei bereits verstorben und die Beamten haben die Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Sie suchen jetzt den Eigentümer der schwarz-weiß gefleckten, ausgewachsenen und gut genährten Katze ohne Halsband. Auch sucht die Polizei weitere Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrer des PKW geben können, der die Katze offenbar absichtlich überfahren hat. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Henstedt-Ulzburg unter Tel.: 04193-99130 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: