Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Unfallbeteiligte hatte 2,73 Promille

    Norderstedt (ots) - Freitagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, kam es in Norderstedt, Ulzburger Straße/ Einmündung Quickborner Straße, zu einem Verkehrsunfall. Eine 33-jährige Norderstedterin befuhr mit ihrem PKW Ford die Ulzburger Straße und wollte nach links in die Quickborner Straße abbiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden PKW Renault einer 48-jährigen Norderstedterin, so dass es zum Zusammenstoß im Einmündungsbereich kam. Durch den Verkehrsunfall wurden die 48-Jährige sowie ein 4-jähriges Mädchen, welches ebenfalls im Renault saß, leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass die 33-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, eine Überprüfung ergab einen Wert von 2,73 Promille. Der Norderstedterin wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: