Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg: Ergebnisse einer Verkehrs- und Discokontrolle in der Nacht von Freitag auf Samstag

Bad Segeberg (ots) - Verkehrskontrolle: Am Freitag zwischen 20:30 - 00:00 Uhr wurden ca. 1000 Fahrzeuge an Kontrollstellen in Kayhude, Nahe, Wakendorf II, Ellerau, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg und Quickborn kontrolliert. Eingesetzte Beamte: 40 aus Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen, Polizeibezirksrevier Pinneberg und Bad Segeberg Ergebnisse: 1 x Fahren ohne Fahrerlaubnis mit einem Mofa (Eine Messung auf dem Rollenprüfstand ergab eine Geschwindigkeit von 82 km/h) 1 Anzeige Führen eines Fahrzeuges unter Drogeneinfluss 3 Anzeigen Führen eines Fahrzeuges unter Alkoholeinfluss im Ordnungswidrigkeitenbereich 1 Anzeigen "Erlöschen der Betriebserlaubnis" 1 Anzeige "Nicht ordnungsgemäß gesichertes Kind" 25 Verwarnungen wegen anderer Verstöße 50 Kontrollberichte wegen fehlenden Führerscheinen pp. 6 Drogenschnelltest wurden durchgeführt 50 Atemalkoholtests mit Werten bis 0,49 Promille (Hinweis: Die absolute Fahruntüchtigkeit beginnt bei einem Wert ab 0,3 Promille, wenn der Fahrzeugführer in einen Unfall verwickelt ist. Hierbei ist es irrelevant, ob er der Verursacher oder Geschädigte ist. ) Die Resonanz der Verkehrsteilnehmer war durchweg positiv. Kontrolle in der Disco "Joy": In der Nacht zwischen 01:00 und 02:00 Uhr wurde im Anschluss an die Verkehrskontrolle eine Kontrolle in der Disco "Joy" im Gewerbegebiet Henstedt-Ulzburg zusammen mit dem Ordnungsamt durchgeführt. Das Augenmerk lag auf der Einhaltung des Jugendschutzgesetzes. Insgesamt wurden 29 Jugendliche unter 18 Jahren in der Disco angetroffen und zur Polizei nach Henstedt-Ulzburg verbracht. Hier wurden diverse Atemalkoholtests durchgeführt, einige ergaben Werte bis zu 1,4 Promille. Die Jugendlichen wurden an die Sorgeberechtigten übergeben und diese mündlich belehrt und auf die Gesetzeslage hingewiesen. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo - Pressestelle - Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: