Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Raub einer Geldkassette

    Norderstedt (ots) - Am 29.12.2005, gegen 20.25 Uhr, war eine 22 Jahre alte Mitarbeiterin eines Geschäftes des Herold-Centers gerade dabei, eine "Geldbombe" in den Nachttresor der Norderstedter Bank, die sich an der Westseite des Centers befindet, zu werfen. In diesem Moment kam von schräg hinten ein maskierter Mann angesprungen und hat die Frau  mit großer Gewalt bedrängt und ihr die "Geldbombe", in der sich einige Hundert Euro befanden,  entrissen. Die junge Frau sowie ihre 16 Jahre alte Begleiterin haben sofort die Verfolgung des Mannes, der sofort in das gegenüberliegende Ärztehaus geflüchtet ist, aufgenommen. Sie konnten zuletzt sehen, dass der Mann die Schumannstraße  in Richtung Berliner Allee/ Birkenweg entlang gelaufen ist.

    Die sofort eingeleiteten Fahndungen verliefen negativ.

    Der Täter, der vermutlich im Bereich der Fahrradständer in der Nähe der Norderstedter Bank gewartet haben dürfte , kann wie folgt beschrieben werden:

    Männlich, ca. 180 - 190 cm groß; sehr schlank; Bekleidung: schwarze Cargohose; schwarze Jacke mit rot-weißem NIKE-Logo auf dem Rücken; schwarze Schuhe; schwarze Mütze mit Sehschlitzen

    In diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei Norderstedt die Bevölkerung um Mithilfe und fragt:

    Wer hat zu der oben genannten Tatzeit die Tat beobachten können?

    Wer kann Hinweise zu der oben beschriebenen Personen geben?

    Hinweise bitte an die Kripo Norderstedt, Tel.: 040/52806-0


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Telefon: 04551-884 0
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: