Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Trunkenheitsfahrt mit erheblichen Folgen

    Henstedt-Ulzburg (ots) - Verkehrsunfall mit Trunkenheit und erheblichem Sachschaden:

    Am Sonntagmorgen, gegen 07.00 Uhr, kam eine Streifenwagenbesatzung in der Maurepasstraße, Höhe Einmündung Ostpreußenstraße, auf einen quer stehenden Pkw zu. Eine auf der Fahrbahn stehende Person gab an, gerade verunfallt zu sein.

    Es stellte sich heraus, dass der 42-jährige Hamburger mit seinem Pkw Daimler-Benz die Maurepasstraße in Richtung Götzberg befuhr.

    Vermutlich aufgrund erheblichen Alkoholgenusses fuhr der Pkw-Fahrer offensichtlich ungebremst auf einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Transporter auf und wurde durch den Aufprall quer zur Fahrbahn geschleudert, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam.

    Der Pkw wies erhebliche Verformungen im Frontbereich auf der Beifahrerseite auf. Der Motorraum war bis zur Fahrerseite vollständig zerstört. Der Transporter wies dementsprechende Verformungen im Heckbereich auf. Der Sachschaden wird auf ca. 18500 Euro geschätzt.

    Da im Rahmen der Unfallaufnahme bei dem Hamburger Atemalkoholgeruch festgestellt wurde, bot man einen Atemalkoholtest an. Dieser ergab einen Wert von 2,35 Promille, so dass auf der Polizei-Zentralstation eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: