Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Lautsprecherdurchsage in den frühen Morgenstunden

    Norderstedt (ots) - Heute, in den frühen Morgenstunden, um 06.21 Uhr, wurden die Bewohner in Norderstedt, Harksheide, aufgeschreckt, weil über einen Lautsprecherwagen angekündigt wurde, dass der Bereich durch die Polizei geräumt wird. Die Polizei stellte schließlich zwei junge Frauen sowie einen jungen Mann im Alter von 20 Jahren fest. Während der Mann mit seinem PKW durch die Straßen fuhr, hatte vermutlich eine der Frauen mit einem Handlautsprecher die Durchsagen durchgeführt. Die aus Norderstedt stammenden Personen standen zum Teil erheblich unter Alkoholeinfluss, der Fahrer pustete bei einer Überprüfung einen Wert von 0,79 Promille. Ihm drohen in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren ein Fahrverbot und ein Bußgeld. Gegen mindestens eine der Frauen wird ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Amtsanmaßung sowie des Missbrauchs von Notrufen eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: