Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schlägerei während des Jahrmarktes

Bad Segeberg (ots) - Am Freitag konnte die Polizei eine schwere Massenschlägerei verhindern. Auslöser war offensichtlich eine Körperverletzung. An weiteren körperlichen Auseinandersetzungen nahmen etwa 50 Personen teil. Ein nachvollziehbares Motiv für die aggressive Stimmung der Beteiligten war nicht erkennbar. Die Beteiligten waren hochgradig alkoholisiert. Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Ulzburg wurde im Gesicht verletzt. Drei Männer mussten in polizeiliches Gewahrsam verbracht werden. Am Freitag hielt sich der 17-jährige Jugendliche gemeinsam mit seinen beiden gleichaltrigen Freunden auf dem Jahrmarkt in Henstedt- mzburg auf. Eine unbedeutende Körperberührung mit einem Mann führte zu einem relativ harmlosen Streitgespräch. Ein anderer zuvor unbeteiligter 21-jähriger Mann aus Ulzburg mischte sich in die Angelegenheit ohne erkennbaren Grund ein. Daraufhin trat ein weiterer Mann von vorn an den Jugendlichen heran, beleidigte ihn und packte diesen am Hals, so dass ihm kurzfristig die Luft abgeschnürt wurde. Dann liess er von dem Jugendlichen ab. Dieser blieb für kurze Zeit auf sich alleine gestellt, bis er seine Freunde wieder entdeckte. Auf dem Weg dorthin stellte sich ihm noch ein weiterer, bisher nicht in Erscheinung getretener älterer Mann ebenfalls grundlos in den Weg. Er packte den Jugendlichen am Kragen der Jacke und drückte ihn gegen die Scheibe einer Parfümerie im Ulzburg-Center. Nun erschien der erste 21-jährige Angreifer wieder und unterstützte den älteren Mann. Angesichts dieser Situation wehrte sich der Jugendliche vehement gegen den Angriff, indem er um sich schlug. Außerdem eilten ihm nun seine Freunde zu Hilfe. Die zeitgleich eingetroffenen Polizeibeamten stellten fest, dass sich etwa 50 Personen um diese Körperverletzung herum in stark alkoholisierter und dementsprechend aggressiver Stimmung aufhielten. Es kam zwischen den Umstehenden zu weiteren Rangeleien. Der geschädigte 17-jährige Jugendliche aus Ulzburg war ebenfalls leicht alkoholisiert. Seine Nase war augenscheinlich schief gestellt und blutete. Sein rechtes Auge war deutlich angeschwollen. Er wurde später in der Polizeiwache durch Rettungssanitäter versorgt. Die 50 Personen machten auf die eingesetzten Polizeibeamten einen übermäßig alkoholisierten Eindruck, vile von ihnen schrien herum. Die Stimmung war stark gereizt und viele Beteiligte versuchten immer wieder, mit anderen Streit anzufangen. Die Beteiligten an der Körperverletzung erhielten einen Platzverweis, dem sie zunächst nur zögerlich nachkamen. Nachdem diese Platzverweise aber durchgesetzt wurden, beruhigte sich die Lage. Kurz danach beobachteten Polizeibeamte, dass sich wieder einige andere Männer leichtfertig prügelten, so dass mit einem Großaufgebot an Polizeikräften für alle 50 anwesenden Streithähne Platzverweise durchgesetzt werden mussten. Diese verliessen dann auch den Henstedt- Ulzburger Jahrmarkt, der durch dieses Vorkommnisse empfindlich gestört worden war. Die polizeiliche Nachkontrolle trafwenig später den 21-jährigen Ulzburger, der bei der Körperverletzung als Angreifer in Erscheinung getreten war, sowie einen 18-jährigen Heranwachsenden aus Ulzburg- Süd und einen anderen 20- jährigen Ulzburger wieder im Bereich des Jahrmarktes -trotz des voraus gegangenen Platzverweises. Diese wurden festgenommen und zur Verhinderung weiterer Straftaten dem Polizeigewahrsam in Norderstedt zugeführt. Während des Einsatzes wurden neben der bedenklich hohen Alkoholisierung der Beteiligten auch in mehreren Fällen der Konsum von anderen Drogen festgestellt. Die Polizei ermittelt damit auf der Grundlage von insgesamt drei Strafanzeigen gegen Beteiligte dieser Ansammlung. ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Polizei Bad Segeberg, Pressestelle Silke Tobies Telefon: 04551-884 204 Fax: 04551-884 123 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: