Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeieinsätze der PI Bad Segeberg am WE 22./23./24.April 2005 (Stand 11:00 Uhr)

    Bad Segeberg (ots) - Freitag, 22.04.2005

    In der Nacht zu Freitag (20-11 Uhr) schlugen bislang noch unbekannte Täter die Scheibe einer Eingangstür zu einer Wohnung in Goldenbek, Pronstorfer Straße ein. Entwendet wurden ein Notebook und ein Faxgerät.

    Insgesamt 13 Papiercontainerbrände hielten Polizei und Feuerwehr in Norderstedt in Atem. Gegen 23:15 Uhr wurden die Brände im Bereich Cordt-Buck-Weg, Langenharmer Weg, Hans-Scharoun-Weg und Oadby-and- Wigston-Straße innerhalb weniger Minuten gelegt. Um 01:40 Uhr brannte dann noch mal ein Altkleider-Container im Cordt- Buck-Weg. Wer in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Norderstedt in Verbindung zu setzen.

Samstag, 23.04.2005

    In Bad Segeberg kam es gegen 23:37 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Trunkenheit am Steuer. Die Beamten rückten an, nachdem in der Kurhausstraße Ecke Große Seestraße durch eine Vorfahrtsverletzung zwei Fahrzeuge zusammengestoßen waren. Bei der Unfallaufnahme wurde bei der vermutlichen Unfallverursacherin deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,60 Promille. Der 42-jährigen Frau aus Bad Segeberg wurde eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde gleich vor Ort einbehalten.

Sonntag, 24.04.2005

    Einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin ist es zu verdanken, dass eine völlig betrunkene 46-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Zentralstationsbereich Wahlstedt der Polizei ins Netz ging. Gegen 01:34 Uhr meldete die Zeugin ein in Schlangenlinien vor ihr fahrendes Fahrzeug. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug in Stocksee gestoppt werden. Die Fahrerin pustete 2,40 Promille. Folge waren die Entnahme einer Blutprobe, die Beschlagnahme des Führerscheins und Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels, um eine Weiterfahrt von vornherein auszuschließen.

Um 01:46 Uhr brannte in Henstedt-Ulzburg, Edisonstraße ein Schuppen, in dem Strohballen gelagert waren, komplett nieder. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.000 bis 5.000 Euro. Als Ursache wird derzeit von Brandstiftung ausgegangen; die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen übernommen

    Zwischen 01.00 Uhr und 06:00 Uhr wurde in Bad Bramstedt, Düsternhoop ein 13 Jahre alter BMW, 3er-Reihe, amtl. Kennzeichen SE-YY 500 entwendet. Wer zu dieser Zeit entsprechende Beobachtungen gemacht hat oder sonst Angaben zum Verbleib dieses Fahrzeugs machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

    In der Nacht zu Sonntag brachen vermutlich 2 Täter das Badezimmerfenster zu einer Wohnung in der Burgfeldstraße in Bad Segeberg auf. Sie durchwühlten die komplette Wohnung. Ob sie Diebesgut erlangten, steht zurzeit noch nicht fest.

    Um 04:20 Uhr kam es in Weddelbrook (außerhalb geschlossener Ortschaft) zu einem folgenschweren Unfall, bei dem ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt wurde. Zur o.g. Zeit gingen der 25-jährige junge Mann aus Fuhlendorf sowie sein Begleiter die Glückstädter Straße entlang, als etwa in Höhe einer Gaststätte aus Rtg. Weddelbrook kommend ein Pkw den Mann erfasste und schwer verletzte. Der Fahrer des Pkw hielt jedoch nicht an und entfernte sich unerkannt von der Unfallstelle. Möglicherweise handelte es sich bei dem Pkw um einen Opel. Zeugen des Vorfalls werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Eine Nachfrage im FEK Neumünster ergab um 09:00 Uhr, dass die Person nach wie vor in Lebensgefahr schwebt.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: