Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeibericht für den Kreis Segeberg für den Zeitraum vom 31.12.04-02.01.05, 14.00 Uhr

    Bad Segeberg (ots) - Trunkenheit im Straßenverkehr. Am 31.12.04, gegen 20.11 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Hartenholmer mit seinem Pkw die B 206 von Bad Segeberg in Richtung Wittenborn in starken Schlangenlinien. Dieses fiel einem nachfolgenden Verkehrsteilnehmer auf, der umgehend über Notruf die Polizei verständigte. Einer Streifenwagenbesatzung gelang es dann auch das Fahrzeug zu stoppen. Der Aufforderung der Beamten, einen Atemalkoholtest durchzuführen, konnte der Fahrer jedoch aufgrund seines Trunkenheitsgrades keine Folge leisten. Dem Mann wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein, den der 33-jährige nicht bei sich führte, wird er zu einem späteren Zeitpunkt abgeben müssen.

    Verkehrsunfall mit Flucht und Trunkenheit in Trappenkamp. Am Neujahrstag, gegen 14.05 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Ricklinger mit seinem Pkw die Straße Katenlandweg in Richtung K 52. Dort bog er nach rechts in Richtung Trappenkamp/Rickling ab. Im Zuge der Strecke prallte er mit seinem Fahrzeug gegen eine Bedarfsampel. Der junge Mann flüchtete zunächst zu Fuß von der Unfallstelle, konnte jedoch kurze Zeit später im Ortsbereich von Trappenkamp durch eine Streifenwagenbesatzung gestellt werden. Dabei stellten die Beamten bei dem 28-jährigen Atemalkoholgeruch fest, woraufhin dem Mann eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Der Mann überstand den Unfall unverletzt; am Fahrzeug entstand jedoch Totalschaden.

    Polizeiliche Bilanz der Silvesternacht im Kreis Segeberg. In der Zeit vom 31.12.04, 18.30 - 01.01.05, 06.30 Uhr mußten kreisweit 125 polizeiliche Einsätze wahrgenommen werden. Den Schwerpunkt dieser Einsätze bildeten Körperverletzungsdelikte (12), Hinweise auf Fahrzeuge, gegen dessen Fahrer der Verdacht auf Trunkenheit geäußert wurde (5), Sachbeschädigungen (6), Alarmauslösungen (9), Streitigkeiten (6) und randalierende, zumeist angetrunkene Personen (13). Insgesamt 17x wurden Feuer gemeldet, wobei es sich überwiegend um brennende Papiercontainer handelte. Zu schwerwiegenden Personen- bzw. Sachschäden ist es in der Silvesternacht jedoch nicht gekommen.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: