Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeibericht Norderstedt

Norderstedt (ots) - Bei zwei Verkehrsunfällen am Donnerstagmorgen sind in Norderstedt zwei Menschen leicht verletzt worden.

Der erste Unfall ereignete sich um 07.59 Uhr im Einmündungsbereich Fabersweg/ In de Tarpen. Ein 60-jähriger Mann aus Hamburg wollte mit seinem PKW Daimler Benz vom Fabersweg in Straße "In de Tarpen" einbiegen und übersah dabei einen von rechts kommenden Fahrradfahrer, einen 25-jährigen Hamburger. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Es entstand geringer Sachschaden.

Um 08.30 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall in der Harckesheyde, Höhe Falkenbergstraße. Eine 51-jährige Norderstedterin übersah beim Wenden ihres VW-Busses einen aus der Richtung Oststraße kommenden PKW VW Passat, in dem ein 40-jähriger Norderstedter saß. Bei der anschließenden Kollision wurde die Fahrerin leicht verletzt und musste vor Ort in einem Rettungswagen behandelt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 9000 Euro.

Am Donnerstagabend, um 18.49 Uhr wurden die Beamten von Zeugen auf einen unter Drogeneinfluss stehenden PKW VW-Fahrer aufmerksam gemacht, der in der Niendorfer Straße unterwegs war. Eine Fahndung nach Fahrer und Fahrzeug blieb zunächst ohne Erfolg. Der 21-jährige Norderstedter meldete sich schließlich gegen 20 Uhr freiwillig bei der Polizei und ließ einen Drogentest durchführen, welcher positiv verlief. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, ihm drohen jetzt Bußgeld und Fahrverbot.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: