Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Mann drohte, sich das Leben zu nehmen

    Bad Segeberg (ots) - Am heutigen Tage, um 14.00 Uhr meldete sich ein 33-jähriger Mann aus Bark (Kreis Segeberg) bei seinem Hausarzt und drohte an, sich das Leben zu nehmen. Er hatte sich in seinem Haus im Badezimmer eingeschlossen. Über Familienangehörige konnte ermittelt werden, dass der Mann im Besitz einer Schusswaffe ist. Da nicht bekannt war, ob sich noch weitere Personen im Haus befanden, wurde das Haus zunächst umstellt, ein Spezialeinsatzkommando alarmiert. Über besonders geschulte Beamte wurde versucht, zu dem Mann Kontakt aufzunehmen. Um 16.00 Uhr wurde das Haus durch Beamte des Spezialeinsatzkommandos gestürmt, der Mann überwältigt.

    Es wurde eine Schusswaffe gefunden, wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Schreckschusswaffe.

    Der Mann kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Es waren mehrere Streifenwagenbesatzungen aus dem gesamten Kreisgebiet im Einsatz.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: