Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bericht der Kriminalpolizei Bad Segeberg

Bad Segeberg (ots) -

Brandstifter gefasst

Die Kripo Bad Segeberg hat einen Brandstifter ermittelt. Der 39- jährige Mann aus der Nähe von Neumünster steht im Verdacht, in mindestens drei Fällen in Boostedt einen Unterstand in Brand gesetzt zu haben. Der ehemalige Angehörige der Feuerwehr wollte mit seinen Taten offensichtlich die Aufmerksamkeit der Bevölkerung erregen. Inwiefern der Mann für weitere Taten in Frage kommt, ist noch offen. Die Polizei untersucht jetzt weitere ungeklärte Brandfälle in der Umgebung.

Einbrüche in Sportlerheime

Eine Serie von Einbrüchen in Sportlerheime im gesamten Kreisgebiet hält derzeit die Polizei in Atem. Die bislang unbekannten Täter entwendeten bei ihren Taten überwiegend Alkohol und Nahrungsmittel. Bei einigen Taten konnte umfangreiches Spurenmaterial gesichert werden, so dass die Kripo davon ausgeht, die Verantwortlichen bald zu ermitteln. Zusätzlich bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat in der Nähe von Sportlerheimen verdächtige Personen gesehen? Hinweise bitte an die Kripo Segeberg unter Telefon: 04551-884-0.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: