Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Geschwindigkeitsüberwachung in Bad gegeberg, Ziegelstraße, in Höhe der Fußgängerüberweges am Ortsausgang in Rtg. Klein Rönnau

Bad Segeberg (ots) - Im November 2003 kam es am oben genannten Fußgängerüberweg zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Eine ältere Frau wurde von einem Pkw erfaßt und schwer verletzt. Seitdem wurden hier immer wieder Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt- Zuletzt führte der ESO- Trupp des Polizeibezirksreviers Bad Segeberg mit dem Lichtschrankenmessgerät am 31.7. 2004 in der Zeit von 06:50 bis 13.30 Uhr in Höhe dieses Fußgängerüberweges eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Das Ergebnis war erschreckend. Im Kontrollzeitraum befuhren 2067 Fahrzeuges die B 432 in Rtg. Stadtmitte und 3781 Fahrzeuge die B 432 in Rtg. Ostsee. Hiervon waren 372 Fahrzeugführer zu schnell mit ihren Fahrzeugen unterwegs. 353 Fahrzeugführer müssen mit einem Verwarnungsgeld bis zu 35,-- EUR rechnen. 19 Fahrzeugführer werden mit einem Bußgeld zwischen 50 und 175,-- EUR belegt werden. 3 Fahrzeugführer, konnten wohl nicht schnell genug an die Ostsee kommen, denn sie passierten die Geschwindigkeitsmessanlage mit mehr als 100 km/h. Sie werden dafür ihren Führerschein für 1, bzw. 2 Monate abgeben müssen. ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Leitstelle Telefon: 04551-884 221 Fax: 04551-884 123 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: