Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Ausschreitungen beim Dorffest (Norderstedt)

Bad Segeberg (ots) - Am Sonnabend, 19.06.2004, In der Zeit von 15.00 - 24.OO Uhr fand das traditionelle Dorffest im Stadtteil Glashütte statt, dass sich mit seinem Programm in erster Linie an Familien richtet. Trotz des friedlichen Charakters dieser Veranstaltung kippte die gute Stimmung in den Abendstunden. Nachdem sich drei Besucher der Veranstaltung gegen 21.30 Uhr aggressiv gegenüber anderen Besuchern verhalten hatten und sich nach Aufforderung durch die eingesetzten Ordner nicht vom Festgelände entfernten, wurde die Polizei um Unterstützung ersucht. Auch den Anweisungen der Polizei, das Festgelände zu verlassen, kamen die drei Personen nicht nach. Zur Durchsetzung des Platzverweises wurden schließlich zwei Personen (25 Jahre, aus Norderstedt) in polizeiliches Gewahrsam genommen. Noch während der Gewahrsamnahme kam es zu verbalen Attacken gegenüber der Polizei durch 15 ebenfalls aggressiv auftretende Personen. Nachdem ein Beamter durch eine Person leicht verletzt wurde, setzte die Polizei gegen zwei Personen Pfefferspray ein. Da die Situation sich vor Ort zunächst nicht beruhigte, wurden weitere Polizeikräfte (14 Streifenbesatzungen) aus den benachbarten Bereichen hinzugezogen. Gegen die Mitglieder der o.a. Personengruppe wurden weitere Platzverweise durch die Polizei ausgesprochen. Weitere vier Personen zwischen 18 und 25 Jahren wurden in Gewahrsam genommen, weil auch sie den Platzverweis keine Folge leisteten. Nach dem Ende der Veranstaltung kam es im Bereich Hummelsbüttler Steindamm/Hans-Böckler Ring zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei weiteren Gruppen, bei der zwei Norderstedter im Alter von 18 und 19 Jahren leicht verletzt wurden. Durch die Polizei wurden Strafermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung sowie eine Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen falscher Namensangabe eingeleitet. Insgesamt waren vor Ort '9 Streifenbesatzungen der Polizei eingesetzt. Gerüchte, nach denen es sich bei den aggressiv aufgetretenen Personen um Angehörige einer rechten Gruppierung gehandelt haben könnten, bestätigten sich nicht. Mike Schirdewahn Polizeihauptkommissar ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Leitstelle Telefon: 04551-884 221 Fax: 04551-884 123 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: