Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt, U-Bahnhof Garstedt; 52-jähriger bei Zugunfall schwer verletzt

Bad Segeberg (ots) - Am Mittwoch, d. 09.06.04, gegen 21.57 Uhr, kam auf dem U-Bahnhof Norderstedt-Garstedt in der Berliner Allee zu einem Unfall, bei dem ein 52-jähriger Henstedt-Ulzburger schwer verletzt wurde. Nach Zeugenaussagen hielt die U-Bahn U 1 auf dem Bahngleis in Fahrtrichtung Norderstedt-Mitte. Nachdem die Passagiere aus- bzw. eingestiegen waren schlossen sich die Türen der Bahn und der Zug fuhr an. In diesem Moment lief der 52-jährige auf eine Zugtür des anfahrenden Zuges zu und wollte offenbar noch einsteigen. Dabei rutschte der Mann zwischen den Zug und den Bahnsteig. Die Zugführerin leitete sofort eine Notbremsung ein, als sie den Vorfall auf ihrem Monitor bemerkte. Der Mann wurde in Höhe der Oberschenkel zwischen Zug und Bahnsteig eingeklemmt und konnte von der Feuerwehr nach ca. 30 Minuten geborgen werden. Der Henstedt-Ulzburger wurde mit schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins AK Heidberg gebracht. Da bei dem Mann Atemalkoholgeruch wahrgenommen wurde, wurde ihm im Krankenhaus noch eine Blutprobe entnommen. Darüberhinaus muß der 52-jährige noch mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Bahnverkehrs rechnen. ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Leitstelle Telefon: 04551-884 221 Fax: 04551-884 123 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: