Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Schlafzimmer brannte

    Bad Segeberg (ots) - Am Montag, den 15. 03. 2004, bemerkte gegen 17.30 Uhr ein Bewohner eines kombinierten Wohn- und Geschäftshauses (ehemaliges Bauernhaus) an der Segeberger Chaussee in Norderstedt, Stadtteil Glashütte, Brandgeruch im Erdgeschoß.

    Als er in das Schlafzimmer seiner Wohnung ging, konnte er dort offenes Feuer im gesamten Zimmer feststellen.

    Als er gerade eine andere Bewohnerin des Hauses über die Brandgefahr informieren wollte, ging diese Frau in einem offensichtlich verwirrten Zustand mit einem Messer auf ihn los.

    Der Mann konnte den Angriff abwehren und die Feuerwehr und die Polizei informieren. Die Freiwilligen Feuerwehren Glashütte und Harksheide verhinderten durch ihr schnelles Einschreiten eine Ausdehnung des Brandes auf die Obergeschosse und das Reetdach.

    Die verwirrte 36 Jahre alte Frau nahmen die Beamten des Polizeireviers Norderstedt noch am Brandort in Gewahrsam. Die Frau war zu diesem Zeitpunkt sehr stark alkoholisiert und offenkundig in einem äußerst kritischen psychischen Zustand. Sie wurde in das Psychiatrische Krankenhaus nach Rickling verbracht. Die Brandursache ist derzeit noch nicht geklärt. Ebenso lässt sich die Schadenshöhe noch nicht genau beziffern. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiaußenstellen Norderstedt dauern an.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: