Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeibericht für den Kreis Segeberg, 23.01.-25.01.04, 10.30 Uhr

    Bad Segeberg (ots) - Versuchter Raub in Nahe Am Freitag, gegen 18.40 Uhr, verließ ein Passant nach Benutzung des Geldautomaten die Kreissparkassenfiliale in der Hamburger Straße, als er von einer männlichen Person stark bedrängt wurde. Diese Person, die eine dem Passanten unbekannte ausländische Sprache sprach, zeigte auf die Geldbörse des Passanten, die dieser gerade in die Hosentasche zurücksteckte. Per Passant, der unmittelbar den Eindruck hatte, überfallen zu werden, konnte den Täter offenbar durch sein sicheres, selbstbewußtes Auftreten zunächst in die Flucht schlagen. Noch vor Erscheinen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei erschien der Täter erneut. Nach einem Gerangel mit dem Passanten flüchtete der Täter dann erneut unverrichteterdinge. Eine Fahndung nach dem Flüchtigen im näheren Naher Ortsbereich verlief ohne Erfolg.

    Trunkenheitsfahrt in Kaltenkirchen Durch andere Verkehrsteilnehmer wurde am Freitag, gegen 19.54 Uhr, der Verdacht geäußert, dass der Fahrer eines Pkw-Audi mit SE- Kennzeichen sein Fahrzeug im Zuge der Annette-von-Droste-Hülshoff- Str. offensichtlich unter Alkoholeinfluß fährt. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den Fahrer an der in der Nähe befindlichen Wohnanschrift noch im Fahrzeug sitzend antreffen. Einen Alkoholtest verweigerte der 44-jährige Mann aus Kaltenkirchen, woraufhin ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

    Einbruchsdiebstahl in Zahnarztpraxis in Bad Bramstedt Nach einer erfolgten Alarmauslösung am Samstag, gegen 04.20 Uhr, konnte die eintreffende Streifenwagenbesatzung einen 20-jährigen Bad Bramstedter auf frischer Tat festnehmen, als er gerade aus dem Fenster einer Zahnarztpraxis in der Straße 'Bleeck' aussteigen wollte. Zunächst ging der 20-jährige mit einem Brecheisen drohend auf die Beamten zu, ließ dieses jedoch fallen, als er erkannte, dass es sich um Polizeibeamte handelte. Er ließ sich ohne weitere Gegenwehr festnehmen. Ein bei dem jungen Mann durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,53 Promille.

    Einbruchsdiebstahl in ein Vereinsheim in Norderstedt In der Zeit vom 22.01. bis 24.01.04 drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln der Eingangstür in das Vereinsheim des Norderstedter SV in der Oadby-&-Wigston-Str. ein und entwendeten einen Fernseher, einen Videorekorder sowie Getränke und etwas Bargeld.

    Verkehrsunfall mit Trunkenheit im Zuge der B 4 (Bad Bramstedt Lentföhrden) Am Samstag, gegen 20.16 Uhr, überholte ein 43-jähriger Mann mit seinem Pkw-Daimler Benz auf der B 4 kurz vor Bad Bramstedt ein Fahrzeug und rutschte anschließend in den Graben. Der Unfallfahrer verließ zunächst die Unfallstelle, um einen Abschlepper zu organisieren. Bei seiner Rückkehr zur Unfallstelle erwartete ihn bereits eine zwischenzeitlich eingetroffene Funkstreifenbesatzung. Ein bei dem Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Dem 43-jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen; der Führerschein wurde nicht mitgeführt.

    Raubüberfall in Norderstedt Am Sonntag, gegen 03.30 Uhr, befand sich ein 63-jähriger Norderstedter auf dem Heimweg von einer Party. Beim Grillplatz- Pavillon im Willy-Brandt-Park traf er auf eine Gruppe jugendlicher 'Deutsch-Russen', mit denen der bereits angetrunkene Norderstedter offensichtlich noch einige Wodka 'verzehrte'. Unvermittelt wurde der Mann dann von dieser Gruppe überfallen und zusammengeschlagen. Die Jugendlichen raubten ihm anschließend sein Portemonnaie mit Bargeld und diversen Papieren und konnten dann unerkannt flüchten.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: