Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Trunkenheitsfahrten im Kreisgebiet

Bad Segeberg (ots) - Die Trunkenheitsfahrten reißen im Kreis Segeberg nicht ab. Allein am vergangenen verlängerten Wochenende musste die Polizei im gesamten Kreisgebiet wieder diverse alkoholisierte Kraftfahrer aus dem Verkehr ziehen. Bad Bramstedt - Am 03. 10. 2003, gegen 04.00 Uhr, wurde von aufmerksamen Verkehrsteilnehmern der Polizei gemeldet, dass ein weißer Pkw VW Polo soeben auf das Gelände der Tankstelle am Liethberg gefahren sei, dessen Fahrer offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Eine Kontrolle an Ort und Stelle durch die Polizei bestätigte diesen Verdacht, der 44 Jahre alte Pkw-Fahrer blies bei einem Atemalkoholtest 2,22 Promille! Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutprobe und die Beschlagnahme des Führerscheins an. Ein Strafverfahren ist eingeleitet. Einen noch höheren Atemalkoholwert erreichte ein 40 Jahre alter Pkw- Fahrer aus dem Kreis Pinneberg am gleichen Tag, welcher nach Zeugenbeobachtungen die Landesstraße 319 zwischen Wiemersdorf und Bad Bramstedt in auffälliger Art und Weise befuhr. Die alarmierte Polizei konnte das Fahrzeug in Bad Bramstedt, Rosenstraße, gegen 18.50 Uhr, stoppen und den Fahrer kontrollieren. Der Atemalkoholwert lag bei 2,50 Promille. Auch in diesem Fall ordnete die Polizei die Entnahme einer Blutprobe und den Beschlagnahme des Führerscheins an. Bad Segeberg - Am 04. 10. 2003, gegen 13.20 Uhr, fuhr auf der Bundesstraße 206, Höhe Lettow-Vorbeck-Kaserne, ein 19 Jahre alter Pkw-Fahrer aus dem Südkreis auf ein vor ihm verkehrsbedingt haltendes Fahrzeug auf. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem jungen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,90 Promille. Auch dieser Pkw-Fahrer wird in der nächsten Zeit zu Fuß gehen müssen - die Polizei ordnete eine Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins an. Henstedt-Ulzburg - Am 04. 10. 2003, gegen 17.15 Uhr, erschien bei der Polizei-Zentralstation in der Maurepasstraße eine 49 Jahre alte Pkw-Fahrerin, um den Verlust ihres Führerscheins anzuzeigen. Die Polizeibeamten trauten ihrer Nase kaum, denn von der Anzeigenerstatterin ging deutlicher Alkoholgeruch aus. Ein auf der Polizeidienststelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Die Entnahme einer Blutprobe und das Einleiten eines Strafverfahrens gegen die Frau sind die Folgen. Schmalfeld - Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01.50 Uhr, fuhr ein Pkw BMW auf der Landstraße 234 zwischen Schmalfeld und Kaltenkirchen. Insassen des Fahrzeugs waren ein 30 Jahre und ein 34 Jahre alter Mann. Auf freier Strecke sollte das Fahrzeug gewendet werden. Bei diesem Wendemanöver, dabei sollte rückwärts in eine Einfahrt gefahren werden, wurde diese jedoch verfehlt und der Pkw landete im Straßengraben. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten bei beiden Personen deutlichen Alkoholeinfluss fest. Der 30 Jahre alte Fahrzeuginsasse gab vor, der Fahrer des BMW gewesen zu sein. Er pustete an Ort und Stelle einen Atemalkoholwert von 1,16 Promille. Die Polizei bezweifelt aber das Eingeständnis des Mannes. Vielmehr sprechen Anhaltspunkte am Unfallort und entsprechende Zeugenangaben dafür, dass der 34 Jahre alte Pkw- Insasse der tatsächliche Fahrer zum Unfallzeitpunkt war. Dieser Mann war derart betrunken, dass ein Alkoholtest nicht mehr möglich war. Die Polizeibeamten ordneten bei beiden Personen die Entnahme von Blutproben an und zogen die Führerscheine ein. Im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens wird nun zu ermitteln sein, wer der tatsächliche Fahrer des BMW war. ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Polizei Bad Segeberg, Pressestelle Horst-Peter Arndt Telefon: 04551-884 202 Fax: 04551-884 239 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: