Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Einbrüche im Kreis Segeberg der letzten Tage

    Bad Segeberg (ots) - Der Kreis Segeberg war in den letzten Tagen wiederholt Ziel von Einbrechern.

    Itzstedt - Bereits in der Nacht vom vergangenen Donnerstag auf Freitag, 18. 09. - 19. 09. 2003, drangen unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Petersilienstraße ein. Die Tat wurde am 19. 09., gegen 10.20 Uhr, entdeckt.

    Den Zutritt verschafften sich die Täter über eine aufgehebelte Terrassentür. Im Inneren wurden sämtlich Wohnräume durchwühlt.

    Die Diebe entdeckten einen Wandtresor. Dieser wurde herausgerissen und mitgenommen. Über den Inhalt des Tresors bestehen noch Unklarheiten.

    Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

    Bad Bramstedt - In den Vormittagsstunden des 19. 09. 2003, in der Zeit von 08.00 bis 13.00 Uhr, drangen unbekannte Einbrecher in der Weddelbrooker Straße durch die Garage in die Wohnbereiche eines Einfamilienhauses ein.

    Die Wohnung wurde durchwühlt. Das Stehlgut konnte noch nicht abschließend aufgelistet werden.

    Ein weiterer Einbruch wurde der Polizei dann in der Segeberger Straße gemeldet. Hier waren die Diebe durch ein eingetretenes Kellerfenster in das Einfamilienhaus eingedrungen. Mit einem Laptop und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro suchten die Täter unerkannt das Weite.

    Henstedt-Ulzburg - Am frühen Sonnabend Morgen, um 02.55 Uhr, warfen zwei unbekannte Täter die Eingangstür des EDEKA-Marktes in der Straße Am Wöddel ein.

    Anhand der Spurenlage muss sich einer der Täter dabei verletzt haben. Aus den Auslagen entwendeten die Diebe eine größere Menge Zigaretten der verschiedenen Sorten.

    Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos.

    Kaltenkirchen - In der Zeit vom vergangenen Donnerstag bis Sonnabend, den 20. 09. 2003, 19.30 Uhr, drangen unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Johannisburger Straße ein.

    Die Täter hatten zuvor die Terrassentür aufgehebelt und das Hausinnere gänzlich durchwühlt.

    Die Tat wurde erst so spät entdeckt, weil sich die Hauseigentümer im Urlaub befanden. Eine Schadensaufstellung liegt noch nicht vor.

    Norderstedt - Am frühen Sonntag Morgen, um 01.00 Uhr, wurde der Einbruch in eine Firma in der Straße Niewisch entdeckt.

    Unbekannte Einbrecher hatten das Rolltor aufgehebelt und dadurch einen Alarm ausgelöst. Es gelang den Dieben trotz Alarmauslösung noch, mehrere Baumaschinen im Wert von ca. 4000 EUR zu entwenden.

    Norderstedt - In der Nacht von Sonntag auf Montag drangen unbekannte Diebe in ein Hotel in der Straße Ohlenhoff ein.

    Die Einbrecher nutzten dazu ein auf Kipp stehendes Fenster zum Restaurantbereich.

    Im Inneren brachen die Täter die Tür zu den Büroräumen auf und öffneten gewaltsam den dort vorgefundenen Tresor. Mit ca. 500 EUR gelang den Einbrechern die Flucht.

    Oering - Ebenfalls in der Nacht von Sonntag auf Montag warfen unbekannte Einbrecher die Scheibe des Eingangsbereiches des Sportlerheimes im Voßlohredder ein.

    Die Diebe scheinen Durst gehabt zu haben. Mit einer geringen Menge an Alkoholika suchten sie die Flucht.

    Bad Segeberg - Auch in Bad Segeberg war das Sportlerheim von Eintracht Segeberg in der Marienstraße Ziel von Einbrechern.

    Über eine aufgehebelte Stahltür gelangten die Diebe in der Nacht von Sonntag, 22.30 Uhr, auf Montag, 07.30 Uhr, ins Innere. Aus einem Kühlschrank nahmen sich die Diebe Alkoholika, ließen diese aber am Tatort zurück. Eventuell wurden sie gestört.

    Groß Niendorf - In der vergangenen Nacht (22. 09. auf den 23. 09. 2003) wurden in Groß Niendorf mehrere Einbrüche in landwirtschaftlichen Gehöften von unbekannten Tätern begangen.

    In der Heiderfelder Straße wurde in eine Scheune eingebrochen, in der Dorfstraße war die Werkstatt eines Landwirtes Ziel der unerwünschten Gäste. In beiden Fällen gelangten die Täter widerrechtlich in den Besitz von elektrischen Werkzeugen.

    Im Osterkamp öffneten die Täter einen unverschlossenen Pkw und entwendeten aus diesem eine Geldbörse mit EC-Karte, etwas Bargeld sowie das Autoradio mit CD-Player.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon:04551-884 202
Fax: 04551-884 239

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: