Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Pinneberg - Kriminalpolizei ist Navi-Dieben auf der Spur

Bad Segeberg (ots) - Nach der Festnahme zweier 19-jähriger Litauer in Hamburg hat die Kriminalpolizei Pinneberg den beiden jungen Männern mehrere bereits zurückliegende PKW-Aufbrüche zugeordnet.

Im Rahmen eines Polizeieinsatzes in der benachbarten Hansestadt Hamburg haben Beamte der Polizei Hamburg am vergangenen Montag zwei in Osdorf als verdächtig gemeldete Personen im Mindermannweg festgenommen. Zuvor war es in der nahegelegenen Meyerhofstraße zu einem PKW-Aufbruch gekommen, bei dem ein fest eingebautes Navigationsgerät entwendet worden war. Dank entsprechender Zeugenhinweise entdeckten die Beamten bei der Festnahme eine auffällige Reisetasche samt Inhalt. Ein darin befindliches Navi führte die Ermittler direkt zu dem aufgebrochenen VW-Passat aus der Meyerhofstraße. Ein mitgeführter Fahrzeugschlüssel der Tatverdächtigen enttarnte einen angemieteten und im Vogt-Groth-Weg abgestellten grünen Skoda Rapid mit Wiesbadener Kennzeichen als mögliches Tatfahrzeug. Im weiteren Verlauf übermittelten die Beamten aus Hamburg ihre gewonnenen Erkenntnisse an die Kriminalpolizei Pinneberg, da es in dem an die Hansestadt angrenzenden Kreisgebiet in jüngster Vergangenheit ebenfalls bereits mehrfach zu PKW-Aufbrüchen gekommen war.

Näheres hierzu ist beispielsweise der Medieninformation der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 3. Februar 2017 unmittelbar zu entnehmen. Betroffen waren insbesondere die Bereiche Quickborn, Tornesch, Appen und Pinneberg. Unbekannte, die sich auf den Ausbau von fest eingebauten Navigationssystemen verschiedener Autohersteller spezialisiert haben, schlugen mehrfach in den genannten Bereichen zu, indem sie vornehmlich die Dreiecksscheiben der Fahrzeuge sprengten. Neben den Modulen der Navigationssysteme der Fahrzeuge bauten die Täter zudem unter professioneller Vorgehensweise Airbags und Lenkräder aus.

In Zusammenarbeit mit den Hamburger Kolleginnen und Kollegen konnten die Ermittler der Kriminalpolizei Pinneberg den beiden in Hamburg festgenommenen Männern bislang insgesamt zwölf PKW-Aufbrüche aus dem Kreis Pinneberg zuordnen.

Die Ermittlungen hierzu werden derweil fortgeführt. Für die Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei ist es von Interesse, ob der in Hamburg festgestellte grüne PKW, Skoda Rapid, mit Wiesbadener-Kennzeichen in den vergangenen Wochen irgendwo im Kreisgebiet aufgefallen ist. Entsprechende Hinweise nehmen die Ermittler unter 04101-2020 entgegen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: